Manufactur

Jeder Holzski ist ein Unikat – keiner ist gleich wie der andere. Bei der manuellen Herstellung entsteht jedes Mal ein ganz spezielles Einzelstück. Wir verwenden dasselbe Sandwichaufbauprinzip wie die grossen, namhaften, internationalen Ski-Hersteller. Bei Form und Design sind der Fantasie aber fast keine Grenzen gesetzt. Bei speziellen Kundenwünschen versuchen wir gemeinsam die bestmögliche Lösung zu finden. Durch das modulare Vorgehen beim Bau können jederzeit feinste Justierungen vorgenommen werden um das Optimum zu erreichen. Bei der Herstelllung von Holzskis kommen sowohl einfachste Handwerkzeuge, als auch modernste CNC-gesteuerte Maschinen zum Einsatz. Wir arbeiten mit Handskizze und mit CAD-Programm oder SPS-Steuerungen. Und fast jeder Arbeitsschritt geschieht in der eigenen Werkstadt. Was uns besonders stolz macht: Ein Holzski wird zu 100 % in der Schweiz und von Hand hergestellt.

Schritt für Schritt zu deinem neuen Holzski

Planung

Am Anfang jedes Holzski-Projekts müssen Daten gesammelt werden. Wer ist der Kunde und welche Vorstellungen und Wünsche hat er oder sie? Fahrstil, Körpergrösse, Können und Erfahrung spielen genauso eine Rolle wie die Optik des Skis.

Vorbereitung

Sind alle wichtigen Daten bekannt, können die einzelnen Komponenten vorbereitet werden.  Nun geht es an die Herstellung von Belag, Kanten und Holzkernen. Das  Holzfurnier und die Glasfasern müssen zugeschnitten werden. Auch der Umbau der Bauform sowie das Mis en Place sämtlicher für den Bau benötigter Hilfskomponenten sind ebenfalls Teil der Vorbereitung.

Bau des Holzskis

Sind alle Vorbereitungen getroffen worden, kann mit dem eigentlichen Bau begonnen werden. Jetzt entsteht dein Holzski! Schicht für Schicht wird der Ski in der Form aufgebaut und im Anschluss "gebacken". 10 Stunden später kann der Holzski-Rohling aus der Form entnommen werden und ist bereit zur Weiterverarbeitung.

Fertigstellung

Nachdem der Holzski-Rohling aus der Form genommen wurde, wird der Ski von Hand in seine finale Form gebracht. Zum Schluss wird das Deckfurnier geschliffen und geölt. Danach ist der Holzski bereit für die Montage der Bindung und die finale Aufbereitung im Sportfachgeschäft.